'; ?> Praxis für Ernährungstherapie Traute Wicke - Risiko-Check - Bauchumfang

Bauchumfang

Um sein persönliches Herz-Kreislauf-Risiko einzuschätzen, ist die Messung des Bauchumfangs sehr wichtig. Der Bauchumfang ist ein zuverlässiges Maß für das innere Bauchfett und die damit oft verbundenen Risikofaktoren wie erhöhter Blutzucker, ungünstige Blutfettwerte oder hohen Blutdruck.

Wie und wo genau sollte man messen?

Am besten misst man den Bauchumfang morgens im Stehen und mit freiem Oberkörper. Das Maßband sollte in der Mitte zwischen dem unteren Rippenbogen und dem Beckenkamm angelegt werden - die Höhe des Bauchnabels ist als Messhöhe nicht geeignet. Das Maßband sollte in gerader Linie um den Bauch herum geführt werden (evtl. im Spiegel kontrollieren). Den Bauchumfang sollte man in leicht ausgeatmetem Zustand ablesen.


Man weiß heute, dass

  • bei Frauen ein Bauchumfang
ab 88 cm und
  • bei Männern
ab 102 cm

mit einem deutlich erhöhten Risiko für Folgeerkrankungen einhergeht. Deshalb das Gewicht beobachten und bei zu hohem Bauchumfang auch leichtes Übergewicht reduzieren.

Home
Leistungsangebot
Ausbildung & Zertifikat
Meine Praxis
Krankenkasse
Essen & Trinken
Risiko-Check
Kontakt